top of page
Neuer Partner_FSV Frankfurt.png

Neue Partnerschaft mit dem FSV Frankfurt 1899

Mit dem FSV Frankfurt 1899 können wir zum Start in das neue Jahr einen weiteren Fußball-Club für SponsoRights gewinnen und freuen uns über die Partnerschaft mit dem ambitionierten Club vom Main, der mit Hilfe unseres Sponsoring Management Systems seine Vermarktungs- und Erlöspotenziale heben will, um die eigene sportliche Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern.

Für Robert Lempka, Geschäftsführer des FSV, und sein Team bietet die Einführung von SponsoRights eine aktive Lösung für die Anhebung der Vermarktungsperformance:

„Zweifelsohne nehmen die Einnahmen aus der Sponsoring- & Hospitality-Vermarktung gerade für einen Fußball-Regionalligisten wie den FSV eine Schlüsselrolle ein. Um als ehemaliger Zweitligist mittelfristig die Wiederkehr in höhere Spielklassen zu realisieren, sind wir somit angewiesen, insbesondere unsere Vermarktungsleistung umsatzseitig kontinuierlich zu steigern. Wir freuen uns, im Zuge dessen seit Jahresbeginn das digitale Sponsoring Management System von SponsoRights nutzen zu können. Das System unterstützt uns aktiv dabei, die vorhandenen Wachstumspotenziale zu identifizieren und unsere Vermarktungseinnahmen zu steigern. Mit Funktionen wie der automatisierten Vertragserstellung werden wir zudem unsere Arbeitsprozesse effizienter gestalten und optimieren auf Basis einer digitalen Arbeitsgrundlage unsere Gesamtleistung für die Fortentwicklung des Clubs.“

„Wir sind sehr glücklich, dass wir ab sofort mit unserem Sponsoring Management System auch die Vermarktung des FSV Frankfurt Effizienz- als auch Erlössteigernd unterstützen dürfen und einen Beitrag zur Steigerung der Performance des Clubs beisteuern können. Robert Lempka und sein Team haben die Mehrwerte von SponsoRights unmittelbar erkannt, um die Vermarktung des Clubs zukunfts- und wachstumsorientiert auszurichten. Wir schätzen das entgegengebrachte Vertrauen sehr und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit", so SponsoRights-Mitgründer & Geschäftsführer Marvin Blech über die neue Partnerschaft mit dem FSV.

bottom of page